Seiden Leggings

Leggings eignen sich nur für den Sport und für die Couch? Lange Zeit galt diese Meinung als unumstößlich, doch Chanel hat die eng anliegenden Beinkleider mit hohem Stretchfaktor wieder in Mode gebracht. Wer mit der Leggings also wieder auf die Straße möchte, darf das gerne tun. Dabei ist aber unbedingt auf eine gute Passform und das richtige Material zu achten. Leggings sollten weder zu eng sitzen noch zu locker ums Bein schlabbern. Das Material sollte sich angenehm auf der Haut anfühlen. Diese Voraussetzung erfüllen Seiden Leggings locker.




Weitere Leggings ansehen

Seiden Leggings: Bequem, edel und hautfreundlich

Seide fühlt sich nicht nur äußerst angenehm auf der Haut an, sondern bringt noch einige weitere Vorzüge mit sich: Die Naturfaser aus den Kokons der Seidenspinnerraube ist äußerst anschmiegsam, atmungsaktiv und hypoallergen. Auch Menschen mit Neurodermitis oder empfindlicher Haut können Leggings aus Seide meist ohne Probleme tragen. Seide kann zudem bis zu einem Drittel ihres Eigengewichts an Feuchtigkeit aufnehmen. Das ist wichtig, falls Sie Ihre Seiden Leggings beim Sport tragen möchten. Die temperaturausgleichenden Eigenschaften der Seide machen Seiden Leggings schließlich zum optimalen Accessoire für Sommer und Winter.

Seiden Leggings für den Sport

Leggings aus Seide eignen sich aufgrund ihrer hohen Feuchtigkeitsaufnahme und ihrer atmungsaktiven Eigenschaften perfekt für den Sport. Beim Yoga bieten die eng anliegenden, langen Beinkleider viel Bewegungsfreiheit. Brechen Sie im Winter zum Skifahren oder Snowboarden auf, halten Seiden Leggings Ihre Beine schön warm. Beim Joggen im Sommer verhindern sie ein unangenehm verschwitztes Gefühl auf der Haut.

Leggings aus Seide richtig kombinieren

Modebewusste Damen tragen Seiden Leggings aber nicht nur beim Sport. Sie sind auch wieder im Alltag angekommen. Richtig kombiniert, sind Leggings ein unverzichtbares It-Piece. Damit eine Seiden Leggings auf der Straße tatsächlichen einen stilvollen Eindruck macht, sind allerdings einige Regeln zu beachten. So sollten Sie eine Leggings niemals zu einem kurzen Oberteil kombinieren. Leggings sind eben keine Hosen, sondern eher als Ersatz zur Strumpfhose anzusehen. Wählen Sie daher Oberteile, die Hüfte und Po bedecken. Ein langes Seidenhemd, ein hübsches kurzes Seidenkleid oder eine Strickjacke im Oversize-Format sind ideal. Mädchenhaft süß wirkt die Zusammenstellung eines kurzen Seidenrocks mit T-Shirt und Seiden Leggings. Zuhause ist auch die Kombi aus langem Wollpullover und Leggings okay.

Wichtig: Die richtige Länge und Farbe

Leggings sollten immer bis zum Knöchel reichen. Wadenlange Modelle lassen die Beine kürzer wirken. Einfarbige Modelle strecken die Figur ebenfalls und machen schlanke Beine. Bunte Muster tragen dagegen einige Kilos auf. Schwarze Leggings sind modische Allrounder, die zu so gut wie jedem Outfit passen.

Grundsätzlich können Sie Leggings zu allen Schuhen tragen, für ein modisches Outfit sind allerdings geschlossene Modelle zu bevorzugen, am besten mit Absatz. Ballerinas und Sneaker wirken schnell zu sportlich. So vielseitig sich Leggings auch stylen lassen, in einigen Situationen sind sie absolut tabu: Bei festlichen Anlässen und beim Bewerbungsgespräch greifen Sie zum Beispiel besser zur klassischen Strumpfhose.

Leggings aus Seide in vielen tollen Farben

Bei seidenwelt.net finden Sie hochwertige und bequeme Seiden Leggings in vielen tollen Farben. Ganz gleich, ob Sie eine neue Leggings für den Sport suchen oder die figurbetonte Hose im Alltag modisch kombinieren möchten: Unsere Auswahl bietet bestimmt das passende Modell für Ihre Ansprüche.

Zum Angebot gehören sowohl Leggings aus 100 Prozent Seide als auch Leggings mit Seidenanteil. Die Beimischung anderer natürliche Fasern wie Schurwolle verleiht diesen engen Hosen thermoregulierende Eigenschaften. Sie eignen sich perfekt als Alternative zur Strumpfhose und lassen sich im Winter unter der langen Hose oder auch beim Wintersport tragen.